Auf Initiative von Musiklehrerin Birgit Stassen wurde der Musikklasse 9 der Theodor-Heuss-Realschule Hockenheim am Freitag, dem 9. Dezember 2016 ein praxisorientierter Rhythmusworkshop in Trommel und Percussion ermöglicht. Dank einer großzügigen Spende des THRS-Freundeskreises konnte der Schlagzeug- und Perkussionslehrer Steffen Liede hierfür engagiert werden.

Er erklärte den Schülerinnen und Schülern zunächst einige musiktheoretische Hintergründe zu den Themen Rhythmus und Percussion und gab selbst einige Soli auf dem Schlagzeug zum Besten. Das Spiel auf Rhythmusinstrumenten wie beispielsweise der Conga oder dem Shaker erfordert spezielle Spieltechniken, die er der Klasse im Anschluss zeigte. Beim Cajón (auf Deutsch: Kiste, auch Kistentrommel genannt) handelt es sich beispielsweise um ein perkussives Musikinstrument, das ursprünglich aus Peru stammt und meist mit den Händen gespielt wird. Die Technik-AG der Schule hatte vor Jahren einige solcher Instrumente in Eigenarbeit hergestellt und sie für den Musikunterricht zur Verfügung gestellt. Somit waren neben Schlagzeug, Shakern, Guiros und Congas ausreichend Instrumente  zum aktiven Musizieren vorhanden.

Zusammen mit den Schülerinnen und Schülern übte Experte Steffen Liede einige Basics ein, die die Grundrhythmen vieler bekannter Rock- und Popsong darstellen und mit denen man mittels der Perkussionsinstrumente einfache, aber effektive Begleitungen zu aktuellen Charthits aber auch zu lateinamerikanischen Songs musizieren kann.

Natürlich durften auch passende Playalongs beim Trommeln nicht fehlen, zu denen das Musizieren gleich noch mehr Spaß machte. Herzlichen Dank an Steffen Liede und an den Freundeskreis der THRS, die den Schülern diesen interessanten Workshop ermöglicht haben!