Nach einer mottoreichen Schulwoche endete der Unterricht am Freitag, den 24.2. für alle gemeinsam nach der vierten Stunde. Von „Schule aus“ war jedoch keine Rede, vorher musste kräftig gefeiert werden. Die SMV plante und führte durch das Programm, welches Sie im Vorfeld ausgearbeitet hatte. Doch zunächst kam etwas Ungewohntes: eine Lobrede von Schulleiter Jürgen Wolf.

Denn die sogenannte Fremdevaluation, die vor kurzem an der THRS stattfand und bei der - neben Umfragen von Lehrern, Eltern und Schülern - auch Unterrichtsbesuche in den Klassen und Fachstunden stattfand, brachte ein hervorragendes Ergebnis zu Tage. „Wir sind eine gute  Schule! Darauf könnt ihr, können wir, sowohl Schüler als auch Lehrer, sehr stolz sein!“

Das Programm der SMV-Faschingsveranstaltung begann mit einem Duell, in dem sich eine Gruppe Lehrer mit einer Gruppe Schüler in verschiedenen Disziplinen, z.B. Eierlauf, Namen aufsagen, Schokokuss-Wettessen oder Wasserwetttrinken messen lassen musste. Am Ende triumphierten knapp die Schüler! Daneben bot die SMV als Showeinlage einen tollen Strumfhosentanz sowie eine Büttenrede, die letztlich zu Fasching, Fassenacht und Karneval ebenso dazugehört.

Zu guter Letzt tanzten sich die närrischen Schüler und Lehrer mit einem Flash Mob, der von zwei tanzbegeisterten und talentierten Schülerinnen eingeläutet wurde, in die wohlverdienten Ferien. Die THRS wünscht allen eine närrische Zeit.

 

HIER EINIGE EINDRÜCKE: