Fünf Tage Köln! Neben dem Dom und dessen Turmbesteigung standen für die 7b mit den Lehrern Christine Lenz und Robin Pitsch auch die Seilbahnfahrt über den Rhein, der Besuch der MMC-Studios, Bowlingcenter und Jump-Halle oder eben auch ganz einfach diverse Spaziergänge durch die Altstadt auf dem Programm, u.a. auch mal „at night“.

Mit dem ICE ging es montags los, Ankunft dann „Köln Hauptbahnhof“. Für viele war der Schritt auf den Bahnhofsvorpatz schon ein Erlebnis, denn überragt wird dieser durch den direkt daneben stehenden, Dom. Direkt über die Hohenzollernbrücke über den Rhein erreicht man dann nach zehn Fußminuten die Jugenherberge Köln-Deutz, deren Umfeld bereits am ersten Tag erkundet wurde, verbunden mit der Seilbahnfahrt über den Rhein in den Rheinpark: Tolle Aussicht. Beim Ausflug in die MMC-Studios sah man in die Kulissen von „Unter Uns“ bzw. stand auf der bekannten Straßenkreuzung vor dem fiktiven „Schiller“, bevor dann die eigene Talk-Show moderiert, gedreht, Regie geführt und produziert wurde. Am Sporttag Mittwoch powerten sich Schüler und Lehrer im Jump-House und auf der Bowling-Bahn aus. Donnerstags standen die eindrückliche NS-Gedenkstätte EL-DE-Haus und das Sportmuseum auf dem Programm. Und immer irgendwo präsent, ob in einem Souvenir-Shop oder live von nah oder fern oder auf ihm drauf: der Dom, von dem man sich freitags leider wieder verabschieden durfte.