Mitte Januar hatten vier neunte Klassen der Theodor-Heuss-Realschule Besuch von einer Neuseeländerin in ihrem Unterricht. Durch die Kooperation der THRS mit dem Deutsch-Amerikanischen-Institut (DAI) in Heidelberg konnten die Schülerinnen und Schüler sich in einem Workshop über Australien und Neuseeland informieren und sich mit einer Muttersprachlerin auf Englisch über Neuseeland und Australien austauschen.

Die Schüler hatten die Gelegenheit ihre schon erworbenen Englischkenntnisse einzusetzen und zu erfahren, wie wichtig die englische Sprache in unserer heutigen globalisierten Welt ist. Diese Workshops konnten dank der finanziellen Unterstützung der Hockenheimer Volksbank realisiert werden. Die Eltern mussten dann nur noch einen kleinen Obolus beisteuern. Die zwei Tage waren eine echte Bereicherung und die THRS bedankt sich bei der sympathischen Besucherin für diesen tollen Workshop.