Am letzten Märzdonnerstag besuchten die Klassenstufen 8 und 9 der Theodor-Heuss-Realschule Hockenheim die Ausbildungsmesse in der Stadthalle. Die Schülerin Kira Tischer aus der 8a schrieb einen Erfahrungsbericht.

Als man reinkam, sah man die vielen Ausstellungsstände, bei denen ganz unterschiedliche  Berufe vorgestellt wurden. Man konnte sich aufgrund der Ausschilderung gut orientieren, alle Mitwirkenden und Austeller waren sehr freundlich.

Wenn wir Fragen rund um Ausbildung oder Berufsbild stellten, wurden diese ausführlich beantwortet und die Leute haben sich auch Zeit genommen, dass man seine Fragen stellen konnte. Wir haben dort viele Informationen über die verschiedenen Berufe bekommen. Jeder Stand hatte Info-Material, z.B. Flyer, über die Ausbildung oder ein Praktikum. Mit einem QR-Code, den man dann über das Smartphone einscannen konnte, um sich vielleicht zu bewerben, konnte man noch mehr Informationen über den Beruf auf den Websites der Unternehmen erfahren.

An vielen Ständen hat man auch am Ende eine Kleinigkeit, ein sogenanntes Give-Away, bekommen, das fanden wir sehr höflich und ist ja nicht selbstverständlich.

Der Tag war toll, man konnte Dinge über einen Beruf erfahren, die man noch nicht wusste. 

Man konnte zwar nicht an alle Stände gehen, da es so viele waren und die Zeit begrenzt war, aber wenn man an einem Stand war, viele Fragen gestellt hat und sich dafür auch wirklich interessiert hat, war es egal ob man an drei, vier oder noch mehr Ständen war.

Vielleicht hat der ein oder andere sogar schon seinen Traumberuf gefunden.