Ab Klasse 8 beginnt bereits die Berufsorientierung und gemäß des Bildungsplans wird das Fach WBS (Wirtschafts- Berufs- und Studienorientierung) eingeführt. Hier werden Grundsätze aus Wirtschaft, Orientierung in Berufen und Erforschen der eigenen Stärken einbezogen. Dabei werden Ergebnisse aus "Profil AC" einbezogen.

 

WBS FACHINHALTE

Im Fach WBS (Wirtschafts-, Berufs- und Studienorientierung) werden grundsätzliche Fragen von Wirtschaftsprozessen, deren Funktionieren im System der sozialen Marktwirtschaft sowie verantwortungs- und selbstbewusstes Agieren in diesem europäisch-globalen System thematisiert. Im Fach WBS erfolgt ein ständiger Einbezug zur Lebenswelt der Schüler, bzw. zu praktischen und alltäglichen Phänomenen rund um den Bereich "Wirtschaft". Zentral ist überdies die Orientierung für das spätere Berufsleben: wie funktioniert Wirtschaft? Wie kann man sich in einem Beruf einbringen? Welche Erfahrungen kann ich machen? Wo habe ich Interessen? Wo sind meine Stärken oder Schwächen?

 

EINBEZUG VON PROFIL AC

Im Modul Profil AC (AC = Assessment Center) in Klasse 8 durchlaufen die Schüler - wie später bei Eignungstests in größeren Betrieben und Firmen - mehrere kompetenzbasierte Tests, bei denen die Stärken der einzelnen Schüler sichtbar werden. Über verschiedene Trainings- und Übungsformen sollen die Stärken der Schüler weiterentwickelt und gefördert werden. Im Förder- und Stärkungsprozess ist auch ein Besuch bei der Arbeitsagentur inbegriffen, hier können die erkannten Stärken, Faähigkeiten und Interessen helfen, erste passende Berufsprofile zu erkunden. Wichtig ist, dass die Schüler diese erste Form der Orientierung ernst nehmen, nur so lassen gewinnbringende Fördermaßnahmen umsetzen.

 

BERUFSPRAKTIKA

Aufbauend auf Profil AC, also den Stärken und Interessen, suchen sich die Schüler eigenverantwortlich Betriebe ihrer Wahl, um in einer Aktionswoche Berufs- und Betriebspraktika zu absolvieren. Ziel sind erste Erkundungen im Berufsleben einzuholen  und vor allem Erfahrungen zu sammeln, die eine Orientierung im Berufsleben erleichtern und Antworten auf die Fragen geben: "Was will ich später tun? Oder was will ich auf keinen Fall tun?". Im Anschluss können im Unterricht Nachweise in Form von Portfolios, Referaten oder Praktikumsberichten eingefordert werden. Das Praktikum ist im Fach WBS integriert. Vorgesehen sind an der THRS in der Regel zwei Praktika, eines in Klasse 8, sowie eines in Klasse 9.

 

BERFUS- UND AUSBILDUNGSMESSE DER STADT HOCKENHEIM

Jedes Frühjahr veranstaltet die Stadt Hockenheim eine Berufserkundungsmesse in der Stadthalle, an der sowohl die 8. Klassen, als auch die 9. Klassen verpflichtend teilnehmen. Hier haben die Schüler die Möglichkeit aus erster Hand Anforderungen und Möglichkeiten eines Berufs kennenzulernen und mit den Ausstellern ins Gespräch zu kommen. Interssant: zahlreiche ehemalige THRS-Schüler haben in ihren Betrieben die Aufgabe der Präsentatoren an den Messeständen übernommen und so trifft man so manch bekanntes Gesicht auf der Messe. Die Veranstaltung wird in WBS (bislang BORS und EWG) vor- und nachbereitet und in den Unterricht auch inhaltlich eingebunden.