Die Woche vor den Fastnachts- bzw. Faschingsferien war bislang immer eine besondere: Mottotage, ausgerufen durch die SMV, machen den Schulalltag bunter: an den verschiedenen Wochentagen waren verschiedene Verkleidungsmottos angesagt. Freitags vor den Ferien gibt es in der Aula dann Programm zum Zuschauen und Mitmachen.

Die Zeit der Fastnacht ist die Zeit, in der nicht nur Politiker oder die Großen der Gesellschaft den Spiegel vorgehalten bekommen. Auch an der THRS wird Fasching "live" gelebt. So bekommt mit dem Ausruf der Mottowoche durch die SMV so mancher Lehrer und so mancher Schüler den Spiegel vorgehalten.

Bisherige Mottos waren z.B.:

  • "Assi-Klamotten"-Tag: altbacken, gebraucht, "so würd' ich nier rumlaufen"...
  • "Black-And-White-Day": nur schwarz-weiß...
  • Lehrer-Schüler-Tausch-Tag: wenn die Lehrer aussehen wie Schüler und umgekehrt...
  • Partnerlook-Day: suche einen oder mehrere Freunde und zieht euch gleich an...

 

DIE SMV SAGT ZUR MOTTOWOCHE:

"Mitmachen ist angesagt, an Fasching ist fast alles erlaubt, also kein Grund sich zu schämen".

 

FASCHINGSFREITAG AN DER THRS:

Die SMV plant und führt durch das Programm, welches im Vorfeld ausgearbeitet wird. Aber aufgepasst: wer auch immer eine Idee für einen Programmpunkt hat, darf seine Ideen bei der SMV einbringen, z.B. eine Vorführung, ein Musikstück oder ein lustiges Spiel oder ein Flashmob zum Mitmachen.

Das Programm der SMV-Faschingsveranstaltung kann mit einem Duell beginnen, in dem sich eine Gruppe Lehrer mit einer Gruppe Schüler in verschiedenen Disziplinen, z.B. Eierlauf, Namen aufsagen, Schokokuss-Wettessen oder Wasserwetttrinken messen lassen muss. Daneben bietet die SMV und die Bläserklasse Showeinlagen und es kann auch schon mal eine Büttenrede eines Lehrers (oder Schülers?!) folgen, was letztlich zu Fasching, Fasenacht und Karneval ebenso dazugehört. Am Ende tanzen sich die närrischen Schüler und Lehrer auch mal mit einem Flashmob Ferien.