Im Schuljahr 2012/13 nahm die THRS am europäischen Projekt „Wasteland“ teil, das von der Europäischen Union ausgeschrieben und gefördert wurde.

Gemeinsam mit Schulen aus Infiesto in Spanien, Thonon-Les-Bains in Frankreich, Szczecinek in Polen und Bechyne in der Tschechischen Republik nahmen die Schülerinnen und Schüler der Theodor-Heuss-Realschule das Thema Müll näher unter die Lupe. Dabei sollte es nicht nur um Mülltrennung, Müllbeseitigung und Vermeidung von Müll gehen, sondern vor allem darum, dem Begriff Recycling durch Kunst- und Musikprojekte eine neue Bedeutung zu geben.

Parallel wurde in den Schulen aller Teilnahmeländer am gleichen Projekt gearbeitet. Die Ergebnisse der Schulen konnten bei gemeinsamen Treffen und auf einer eigenen Homepage präsentiert werden. Der Austausch in der Arbeitssprache Englisch stand dabei im Mittelpunkt und stellte somit zusätzlich zum bilingualen Profil der Theodor-Heuss-Realschule eine weitere Möglichkeit dar, die Sprache im Alltag anzuwenden.

Im Rahmen des Projektes hatten die Schülerinnen und Schüler der teilnehmenden Arbeitsgemeinschaft die Möglichkeit, die Partnerländer zu besuchen. Bereits im November 2012 trat die erste Gruppe aus Hockenheim, dank der finanziellen Unterstützung der EU, die erste Fahrt zum Treffen nach Thonon-Les-Bains in Frankreich an. Im Oktober 2013 durfte sich dann die Theodor-Heuss-Realschule als Gastgeber auf internationalen Besuch ihrer Partner in Deutschland freuen.

 

Link Website Comenius-Projekt "Wasteland"