Die THRS Hockenheim...
feierte 2019 ihr offizielles 50-jähriges Jubiläum. Bereits in der dritten Generation werden hier junge Menschen auf ihr Leben vorbereitet.
Unser Namenspate Theodor Heuss
...war der erste deutsche Bundespräsident und Vordenker eines friedlichen, vereinten Europas.
Ein bisschen Statistik, gefällig?
An der THRS werden 670 Schüler in 27 Klassen von 56 Lehrkräften in mehr als 20 Fächern unterrichtet. Zwei FSJ-ler und zwei Schulsozialarbeitskräfte ergänzen das Schulleben.
Unser HeussLab bietet praktische Lernerlebnisse
...zum Beispiel vor dem Greenscreen, im Podcast-Studio, mit Lego-Mindstorms, beim Drohnenflug oder in der Virtual Reality.
School for Future - Theo for Future
Die Klimaveränderung macht wegen Corona nicht halt. Auch weiterhin gilt es, über Nachhaltigkeit und Zukunftsverantwortung aufzuklären und zu handeln. Wir versuchen das im Unterricht und hoffentlich bald wieder in Projekten und Thementagen.

Aktuelles & Nachrichten

Vier Wochen sind seit Beginn des neuen Schuljahres bereits ins Land gegangen. Das Schulleben hat sich wieder eingependelt – auch an der Theodor-Heuss-Realschule Hockenheim (THRS). Und doch ist etwas anders: mehr Schüler, mehr Klassen, mehr Lehrer, von allem ein bisschen mehr, das merkt man. Aktuell besuchen mehr als 750 Schülerinnen und Schüler die Hockenheimer Realschule, rund hundert mehr, als noch vor zwei Jahren.

Nein, die beiden jungen Menschen, die während der großen Pause zwischen neuen Fünftklässlern und einigen in ihrer Kommunikation unwirsch wirkenden Achtklässlern stehen und von diesen interviewt werden, sind keine Schüler. Nein, der 18-jährige Tom Weller und die 19-jährige Kim Seibert sind die derzeitigen FSJ-ler.

Ein ganzes Schuljahr lang hatten sich SchülerInnen der 9.Klassen Mittwoch nachmittags auf das Cambridge Certificate vorbereitet. Im Mai traten dann fünf SchülerInnen an, um an der Konrad-Duden Realschule in Mannheim-Rheinau ihre Prüfung abzulegen. Los ging es mit der schriftlichen Prüfung, die aus einem Hörverständnis (Listening), einem Leseverständnis und einem Schreibteil bestand.

(c) Schwetzinger Zeitung vom 28. Juli 2022, Matthias Mühleisen. Wer eine große Verantwortung nach vielen Jahren abgeben kann, sollte eigentlich erleichtert nach Hause gehen. Bei Jürgen Wolf klappt das nicht ganz. Der langjährige Rektor der Theodor-Heuss-Realschule hat am Mittwoch schwer beladen seine Wirkungsstätte verlassen: Alle Schüler haben im Bildende-Kunst-Unterricht mindestens einen Kiesel bemalt und gestaltet – Wolf durfte alse 700 bunte Kieselsteine mit Wünschen und Bildmotiven heim nach Malschenberg tragen.

THRS auf Facebook

THRS-Newsblog

Lyrics, Beats und viel Gefühl – Schüler komponieren eigene Raps

Der Traum vom eigenen Lied, vom eigenen Hip-Hop-Stück, von ein bisschen Selbstverwirklichung – dieser wurde für Schülerinnen und Schüler der achten Klassen der Theodor-Heuss-Realschule (THRS) zu einem bisschen Wirklichkeit. Die „Rapagogen“ aus Mannheim coachten sie in zwei intensiven Workshoptagen.

Grenzübergreifende Synergien genutzt: Schulsozialarbeit an der THRS und Jugendarbeit der Stadt Hockenheim

Turniere, Wettkämpfe, Chill-Mode, Billard, Basketball und Tischkicker - Jugendarbeit heißt Vernetzung. Jugendarbeit heißt dorthin gehen, wo Jugendliche sind und das machen, was Jugendliche machen wollen. Dass sich dabei Schulsozialarbeit nicht nur auf die betreffende Schule begrenzt stellten und stellen die beiden Schulsozialarbeiter der Theodor-Heuss-Realschule, Kimberly Angeletti und Tim Moli... Weiterlesen ...

Schlicht und einfach notwendig: Schulsozialarbeit

Notwendig wie nie zuvor, aber Luxus in manchen Kommunen: Schulsozialarbeit. Diese Instanz für Schülerinnen und Schüler, die für ihre schulischen aber eben auch familiären, freundschaftlichen und privaten Probleme da ist und ein offenes Ohr hat, ist nicht selbstverständlich – aber nötig. Vor allem vor dem Hintergrund, dass die Probleme der Jugendlichen (auch durch Corona) nicht weniger gew... Weiterlesen ...

Schulleiterin an ihrer neuen alten Schule – ein Interview Marion Marker-Schrotz

Noch vor einem Vierteljahr stand sie Realschule Neckargemünd vor – nun sitzt sie auf dem Rektorenstuhl – oder besser: Rektorinnenstuhl – an der Theodor-Heuss-Realschule in Hockenheim: Schulleiterin Marion Marker-Schrotz.