Farben, Materialien und eigenes Werken
...sind an der THRS nicht nur Bestandteil des Kunstunterrichts
Exkursionen, z.B. eine Abschlussklassenfahrt in die Alpen
...sind Höhepunkte der Schullaufbahn an der THRS und gehören einfach dazu!
Am Ende geht es darum, sein Können anzuwenden
...z.B. auf besonderen Veranstaltungen, wie hier die Schulband bei einem Auftritt im Europa-Park Rust
Das Commenius-Projekt 2014
...vernetzte die THRS mit anderen europäischen Schulen. Hier exemplarisch: "Kunst aus Müll"
Der einwöchige Besuch auf der "Language Farm"
...gehört als Praxisbaustein zum bilingualen Profil dazu.
Aktivität, wie hier im musikalischen Bereich,
...ist ein unverzichtbarer Teil der prkatischen Bildung an der THRS

Willkommen auf thrs-hockenheim.de

"Aktivität", "Erlebnisse" und "gute Laune" - das waren sozusagen die Leitworte der Alpen-Abschlussfahrt der 10b. Gemeinsam mit Klassenlehrerin Dorothee Ströbel suchten sich die Schüler im Vorfeld bereits "Aktivitäten-Bausteine" aus und dann ging es Anfang Mai mit Begleitlehrer Robin Pitsch direkt in ein Sporthotel in die Alpen, ins österreichisch-deutsche Grenzgebiet nach Biberwier-Ehrwald in Tirol zwischen Füssen und dem bei Ski-Urlaubern bekannten Fernpass.

Wie schon in den Vorjahren hat die katholische Kirchengemeinde St. Georg die Bläserklasse 5c der Theodor-Heuss-Realschule mit ihrer Musiklehrerin Birgit Stassen am Sonntag 24. April zum Bazar ins Gemeindezentrum St. Christophorus eingeladen. Gerne nahm die Klasse die Einladung an und unterhielt die Gäste mit Stücken wie dem „Hard Rock Blues“, „Let’s rock", der „Ode an die Freude“ aus Beethovens 5. Sinfonie und dem Jazzklassiker „When the Saints“.

Ein Junge kann nicht nähen? Und keine Kinder erziehen? Ein Mädchen kann kein Auto reparieren? Mit diesen Rollenklischees räumt der jährlich stattfindende „Girls' and Boys' Day“ auf, der auch an der THRS gefördert wird. Seit 2001 gibt es den internationalen Girls' Day in Deutschland - mit steigender Nachfrage. Dieser soll Mädchen motivieren, naturwissenschaftliche und technische Berufe, also sogenannte Männerberufe, zu ergreifen. Das männliche Pendant dazu ist der Boys' Day, an dem Jungen Berufe kennenlernen können, an die sie vielleicht noch nie gedacht haben, weil sie überwiegend von Frauen ausgeführt werden.

Die Theodor-Heuss-Realschule bietet für ihre Schüler verschiedene Profile an, in denen die Schüler in ihrem Schulleben entsprechend gefördert, aber auch gefordert werden. Eines dieser Profile ist der bilinguale Zug, in dem die Schüler verstärkt Englisch als Sprache nutzen. Neben weiteren Sachfächern, wie z.B. Biologie oder Erdkunde, ist ein wichtiger Baustein für die Schüler die „Language Farm“.

Es ist die 8. Stunde, 14:00 Uhr an der Theodor-Heuss-Realschule. Für die Klasse 8c steht das Fach WVR (Wirtschaft Verwalten Recht) an. Das projektorientierte Schulfach ist Teil des Bildungsplans und soll die Schüler ganz praktisch an die Grundlagen von Ökonomie und Verwaltung heranführen. Viele andere Klassen an vielen anderen Schulen lassen sich hierzu manches Projekt einfallen. Die 8c entschied sich mit ihrem Lehrer Linh Thai für die Ausrichtung des Gartenschauparklaufs.