Die THRS Hockenheim...
feierte 2019 ihr offizielles 50-jähriges Jubiläum. Bereits in der dritten Generation werden hier junge Menschen auf ihr Leben vorbereitet.
Unser Namenspate Theodor Heuss
...war der erste deutsche Bundespräsident und Vordenker eines friedlichen, vereinten Europas.
Ein bisschen Statistik, gefällig?
An der THRS werden 670 Schüler in 27 Klassen von 56 Lehrkräften in mehr als 20 Fächern unterrichtet. Zwei FSJ-ler und zwei Schulsozialarbeitskräfte ergänzen das Schulleben.
Unser HeussLab bietet praktische Lernerlebnisse
...zum Beispiel vor dem Greenscreen, im Podcast-Studio, mit Lego-Mindstorms, beim Drohnenflug oder in der Virtual Reality.
School for Future - Theo for Future
Die Klimaveränderung macht wegen Corona nicht halt. Auch weiterhin gilt es, über Nachhaltigkeit und Zukunftsverantwortung aufzuklären und zu handeln. Wir versuchen das im Unterricht und hoffentlich bald wieder in Projekten und Thementagen.

Aktuelles & Nachrichten

Pünktlich zu Weihnachten und trotz Corona hat unser HeussLab - unser digitales Lernlabor - die ersten Produktionen gelauncht. Über gängige Kanäle können ab sofort Lern- und Erklärvideos (via Youtube), der HeussLab-Podcast oder der #Pausentalk (beide via Spotify) aufgerufen werden.

250 Schulen aus ganz Baden-Württemberg bewarben sich mit unterschiedlichsten Projekten und Vorhaben für eine Förderung der Sparda-Bank. Im Internet konnte dann für die Schulen und deren Projekte abgestimmt werden. Die 250 Schulen mit den meisten Stimmen wurden mit Preisen zwischen 250 Euro und 4.000 Euro gefördert und auch die THRS hat daran teilgenommen – und erzielte eine Achtungserfolg!

Bei dieser Aktion geht es darum, Post an hilfebedürftige Menschen in Einrichtungen wie z.B. Pflegeheimen und Seniorenheimen zu schicken. Viele dieser Menschen erhalten keine bzw. selten Post – auch Besuche fallen in Corona-Zeiten weitestgehend weg. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5d entschieden deshalb, zusammen mit ihrer Kunstlehrerin Birgit Philipp, bei der Aktion mitzuwirken.

In diesem Jahr ist aufgrund der aktuellen Situation so ziemlich alles anders und vor allem unsicher. Doch eins steht fest: Weihnachten ist am 24. Dezember und damit rückt die Adventszeit beachtlich näher. Und auch für den abgesagten Hockenheimer Advent hat der Marketing Verein (HMV) eine der Situation angepasste Alternative: die Suche nach 125 Weihnachtsbaum-Patenschaften für die Innenstadt, bei der alle Hockenheimer Bürger und Institutionen teilnehmen können und einen solchen Weihnachtsbaum kreativ gestalten und schmücken können.

THRS auf Facebook

THRS-Newsblog

Tonen und Töpfern - die Klima-AG ist stolz auf die eigenen Produkte

Nichts vorgefertigtes kaufen, einfach mal selbst machen und herstellen und dabei erfahren und erleben, wie viel Arbeit und Arbeitsschritte in einem Produkt drinstecken - das wollte die Klima-AG der Theodor-Heuss-Realschule Hockenheim nicht nur wissen, sondern praktisch erproben. Die engagierten Schülerinnen und Schüler wählten das ganz alltägliche Produkt des Tellers, bzw. der Schüssel, die m... Weiterlesen ...

Deutsche Geschichte lässt sich halt nicht ausblenden

Eine triste und bedrückende Stimmung ist eigentlich nicht das, was man gerne auf einer Abschlussfahrt hat. Doch für die 10c und 10d hatte dies an einem Mittwochmorgen einen ziemlich triftigen und wichtigen Grund. Auf der Klassenfahrt, die die beiden Klassen nach München unternahmen, bevor Ende Januar die praktischen Prüfungszeiträume beginnen, stand neben der Münchner Altstadt, den Bavaria F... Weiterlesen ...

Praktisches Lernen beim weltgrößten Chemiekonzern

Rund 25 junge Menschen im weißen Kittel - eine ungewöhnliche Schuluniform. Genauer: die Arbeitskleidung bei einer ziemlich praktischen Lerngelegenheit, zu der die 6c mit Klassenlehrerin Katharina Mollenhauer und BNT-Lehrer Georg Heilig gerne den Weg via S-Bahn auf sich nahm.

Lyrics, Beats und viel Gefühl – Schüler komponieren eigene Raps

Der Traum vom eigenen Lied, vom eigenen Hip-Hop-Stück, von ein bisschen Selbstverwirklichung – dieser wurde für Schülerinnen und Schüler der achten Klassen der Theodor-Heuss-Realschule (THRS) zu einem bisschen Wirklichkeit. Die „Rapagogen“ aus Mannheim coachten sie in zwei intensiven Workshoptagen.